Joscha Branahl

Joscha Branahl

Johannes Kepler Gymnasium, Garbsen

Ich habe mich in meinem Wahlpflichtkurs ca. ein halbes Jahr mit dem Thema Film auseinandergesetzt. Habe sonst aber nur bei Youtube ziemlich viele Behind the Scenes, Tutorials und einige Tipps gesehen.

Momentan arbeite ich an keinem Film, habe aber schon einige Male angefangen mit Freunden Storys, Drehbücher oder (leider nur sehr kurze) Filmszenen zu erstellen.

Ich habe schon viele Ideen gehabt und würde sie auch gerne umsetzen nur gibt es da immer wieder Probleme.

Zu Beginn fehlt oft Anfangs einfach die Motivation, sich hinzusetzen und alles schriftlich vorzubereiten oder einen Zeitpunkt zu finden wo mehr als nur ein Freund Zeit und Lust hat.

Ein weiterer Punkt sind oft die Mittel wie zum Beispiel Leuchten und vernünftige (legale) Locations (ohne aufgebrachte Passanten).

Außerdem sind wir weder in der Lage an dunklen Stellen oder mit mehreren Personen zu filmen, noch nachträglich irgendwelche Effekte einzufügen.

Ein letztes Problem ist, dass ich oft das Gefühl habe, als einziger etwas zu tun und dann den Spaß daran verliere, bis ich dann wieder Filme von Youtubern wie corridordigital, freddiew ...etc. oder auch Ytitty und sogar einem „Exmitglied“ der Filmklasse, jotescreations, sehe.